Haarbürsten

Haarbürsten

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
1 von 2

Naturhaarbürsten – nur das Beste für Ihr Haar

Widerspenstiges, glanzlose oder trockenes Haar? Dann wird es Zeit für eine Naturhaarbürste! Durch ihre besondere Oberflächenstruktur nehmen die Naturborsten während des Bürstens etwas Haarfett (Sebum) nahe der Kopfhaut auf und verteilen es durch stetiges Bürsten bis in die Spitzen. Wichtige Nährstoffe werden so vom Haaransatz bis in die Spitzen transportiert und geben dem Haar mehr Volumen, einen seidigen Glanz und Feuchtigkeit. Ein weiterer Vorteil der Verteilung des Haarfetts ist, dass der Haaransatz nicht verfettet. Das regelmäßige Haarbürsten mit einer Naturhaarbürste ist Massage und Peeling für die Kopfhaut zugleich. Der Blutkreislauf und die mineralische Versorgung der Kopfhaut werden angeregt. Gleichzeitig werden Schuppen, Fette oder andere Ablagerungen durch das Bürsten mit einer Naturhaarbürste abtransportiert.

Unsere Naturhaarbürsten überzeugen durch perfekte handwerkliche Verarbeitung und Qualität. Die in Deutschland hergestellten Naturhaarbürsten sind dank der verwendeten hochwertigen Materialien besonders langlebig und erzielen eben den gewünschten Pflegeeffekt für Haut und Haar. Die Borsten unserer Naturhaarbürsten bestehen wahlweise aus Holz mit Ahornstiften, Schweineborsten, Wildschweinborsten  oder Ziegenhaar. Wichtig sind Borsten aus Naturmaterialien, da Kunststoff- oder Metallbürsten nicht in der Lage sind den Talg aufzunehmen und im Haar zu verteilen. Bewährt haben sich bislang Haarbürsten mit Wildschweinborsten, da sie dem menschlichen Haar sehr ähnlich sind.

Den Bürstenkörper gibt es nicht nur in verschiedenen Designs für eine individuelle Handhabung, sondern auch in vielen unterschiedlichen Holzarten. Besonders beliebt sind Naturhaarbürsten aus Birnbaumholz, Olivenholz oder Nussbaum.

Vorteile einer Naturhaarbürste für Ihr Haar

  • Abtransport von Ablagerungen wie Schuppen, Schmutz, Fette
  • Verteilung des Haarfetts (Sebum) bis in die Spitzen
  • Glanzvolles, voluminöses und geschmeidiges Haar
  • Anregung des Blutkreislaufs der Kopfhaut

Naturhaarbürsten sind gut für geschädigtes Haar

Permanentes Styling, monatliches Haare färben, häufiges Haare glätten – das und vieles mehr kann die Struktur des Haares schnell schädigen. Die Folgen sind Spliss, brüchige Haare, glanzlose Haare, fettiges Haar bis hin zu Haarausfall. Mit der richtigen Haarbürste gelingt die Rundum-Pflege für Kopfhaut und Haar perfekt. Häufig wird die Kopfhaut gar außer Acht gelassen, doch die Massage der Kopfhaut ist äußerst wichtig. Die Durchblutung wird angeregt, das Haarwachstum gefördert. Entscheidend für die positiven Effekte einer Naturhaarbürste ist die regelmäßige Anwendung. Mal eben schnell Durchbürsten reicht nicht. In kontinuierlichen Bürstenbewegungen sollte direkt vom Ansatz bis in die Spitzen gebürstet werden – regelmäßig und mehrfach am Tag.

Was zeichnet eine gute Naturhaarbürste aus?

Die Wahl einer geeigneten Naturhaarbürste ist abhängig vom jeweiligen Haartyp. Denn jedes Haar hat andere Ansprüche und Pflegebedürfnisse, weshalb die Wahl einer geeigneten Bürste entscheidend ist. Dabei spielt nicht nur die Borstenart (Wildschweinborsten, Ziegenhaar, Schweinborsten oder Holzstifte) eine Rolle, sondern auch deren Besatz und Borstenlänge.

Borstenreihen

Je mehr Borstenreihen angeordnet sind, desto schwerer ist das Bürsten. Insbesondere bei langen, sehr dichten und lockigem Haar sollten Naturhaarbürsten mit nur wenigen Borstenreihen verwendet werden. Bei kurzem und glattem Haar können gern Haarbürsten mit vielen hintereinander angelegten Borstenreihen benutzt werden.

Borstenbündel

Insbesondere bei langem und lockigem Haar ist ein Blick auf die Borstenbündel lohnenswert. Sind die einzelnen Büschel im weiten Abstand zueinander gesetzt, dann gelingt ein zügiges Durchbürsten der Haare kinderleicht. Liegen die einzelnen Borstenbündel dagegen eng beieinander, tut man sich schwer mit dem Bürsten von langem, gewelltem Haar. Je nach Härte der Borsten, kann der Abstand der Borstenbündel variieren. Bei einer guten Naturhaarbürste wird nichts dem Zufall überlassen!

Evilierte Borsten

Borsten mit unterschiedlicher Länge, werden evilierte Borsten genannten. Achten Sie beim Kauf auf eine unterschiedliche Borstenlänge, da das Bürsten erleichtert und gleichzeitig die Kopfhaut geschont wird. Bürsten aus Kunststoff oder Metall haben in der Regel gleich lange Borsten und haben damit im Vergleich zu Naturhaarbürsten weniger pflegende Eigenschaften auf Kopfhaut und Haar.

Borstenhärte

Bei Naturhaarbürsten ist die Borstenhärte ein zusätzliches Qualitätsmerkmal. Es wird zwischen weiche, mittelharte, harte oder sehr harte Borsten unterschieden. Weiche Bürsten sind zum frisieren und stylen der Haare besonders gut geeignet. Haarte Borsten sind für lange, lockige und dickes Haare die perfekte Wahl.

Aufbau einer klassischen Naturhaarbürste

Hauptbestandteil der Haarbürsten ist der Bürstenkörper selbst und die Borsten. Beides gibt es in unterschiedlichen Materialien und Formen. Bei Holz-Leute finden Sie ausschließlich hochwertige Naturhaarbürsten aus verschiedenen Hölzern, wie Olivenholz, Birnbaumholz oder feinstem Ebenholz. Auch bei der Wahl der Borsten ist uns Qualität und Funktionalität sehr wichtig. Daher gibt es bei Holz-Leute Naturhaarbürsten mit Wildschweinborsten, Holzstiften oder gar Ziegenhaar – um einige Möglichkeiten hier zu nennen.

Bürstenkörper

Der Bürstenkörper besteht aus den beiden Teilen Bürstenkopf und dem Stiel. Bei Holz-Leute erhalten Sie hochwertige Naturhaarbürsten, deren Bürstenkörper aus Holz bestehen. Dabei verwenden wir verschiedene Holzarten, wie Birnbaum, Olivenholz, Ebenholz oder Buche.

Borsten (auch Einzugsmaterial genannt)

Qualitativ hochwertige Haarbürsten bestehen aus Tierhaarborsten oder Holzstiften. Sie punkten mit verschiedenen Vorteilen. Dazu zählen, dass solche Naturhaarbürsten eine antistatische Wirkung haben, bessere Pflegeeigenschaften als Kunststoffborsten haben und das Haarwachstum angeregt werden kann. Strapaziertes, langes oder gelocktes Haar bedarf einer entsprechenden Pflege, die beginnt bei dem richtigen Shampoo für Ihr Haar und endet bei der optimalen Noppenwahl bei der Bürste. Bei Holz-Leute.de erhalten Sie Naturhaarbürsten, hergestellt im Schwarzwald, aus Wildschweinborsten, Schweineborsten, Holzstiften oder Ziegenhaar.

Haarbürsten und ihre Borsten – welche Borsten sind wofür geeignet?

Wer die Wahl hat, hat die Qual: die Auswahl an verschiedenen Haarbürsten ist riesengroß. Ein Wichtiges Merkmal sind jedoch die Borsten selbst. Ausschlaggebend für die richtige Wahl, sind zunächst Ihre Haare selbst. Langes und lockiges Haar lassen sich perfekt mit Haarbürsten aus Wildschweinborsten zähmen. Für die Pflege der Babykopfhaut kommen wiederrum nur extra weiche Borsten aus Ziegenhaar in Frage. Nicht zuletzt ist auch die Frage entscheidend, welche Haarbürste ist vegan? Wir haben für Sie einige Borstenarten genauer unter die Lupe genommen:

Haarbürsten mit Wildschweinborsten

Für dauerhaft gesundes und glänzendes Haar sind Haarbürsten mit Wildschweinborsten sehr zu empfehlen. Die Wildscheinborsten sind dem menschlichen Haar sehr ähnlich, dadurch können die Haare perfekt gepflegt werden. Beim Kauf einer Haarbürste mit Wildschweinborsten ist darauf zu achten, dass die Wildschweinborsten ausschließlich vom ersten Schnitt stammen, da sie besonders kräftig sind. Bei regelmäßiger Anwendung einer Haarbürste mit Wildschweinborsten ist schon nach kurzer Zeit eine positive Veränderung des Haars festzustellen. Trockenes und sprödes Haar erhält mehr Kraft und Glanz. Auch feines Haar erhält deutlich mehr Volumen. Zudem wird fettiges Haar reguliert.

Vorteile einer Haarbürste mit Wildschweinborsten

  • Für glänzendes und kraftvolles Haar bis in die Spitzen
  • Schuppen und Mineralstoffe können sehr gut von der Kopfhaut abtransportiert werden
  • Pflegender Effekt auf die Kopfhaut
  • Langes und gelocktes Haar kann kinderleicht entwirrt werden

Holz-Leute.de empfiehlt

Langhaarbürste mit Wildschweinborsten aus Olivenholz | Rundbürste mit Wildschweinborsten | Bartbürste aus Wildschweinborsten | Taschenbürste aus Wildschweinborsten

Haarbürsten aus Ziegenhaar

Für besonders empfindliche Kopfhaut sind Haarbürsten aus Ziegenhaar besonders gut geeignet. Diese Naturbürsten haben besonders sanfte und pflegende Eigenschaften auf Kopfhaut und Haar. Insbesondere Neugeborgen, Babys und kleine Kinder profitieren von den positiven Eigenschaften einer Haarbürste aus Ziegenhaar. Ziegenhaare sind besonders weich und werden darüber hinaus strengen Schadstoffkontrollen unterzogen.

Vorteile einer Haarbürste aus Ziegenhaar

  • Für besonders empfindliche Kopfhaut
  • Ideal für Neugeboren, Babys und Kleinkinder
  • Besonders weich für eine sanfte Pflege

Holz-Leute.de empfiehlt

Babyhaarbürste aus Ziegenhaar

Haarbürste mit Holzstiften

Vegane Haarbürsten liegen stark im Trend. Damit sind Haarbürsten mit Holzstifte eine sehr gute Alternative zu Haarbürsten aus Tierhaaren. Haarbürsten mit Holzstifte sind besonders gut für langes und lockiges Haar geeignet. Verfilztes Haar kann kinderleicht ausgekämmt und entwirrt werden. Denken Sie nur mal daran, wie verfilzt langes Haar ist nach einem Spaziergang bei Starkem Wind oder einem Cabrio-Ausflug. Mit einer Haarbürste aus Holzstiften werden die Haare spielend leicht wieder in Form gebracht. Achten Sie beim Kauf einer Haarbürste mit Holzborsten darauf, dass die Holzstifte abgerundet sind, wodurch die Kopfhaut besonders schonend massiert wird.

Vorteile einer Haarbürste mit Holzstiften

  • Entwirrt lange Haare kinderleicht
  • Verhindert ein statisches Aufladen der Haare
  • Sowohl für langes als auch kurzes Haar geeignet
  • Massage für die Kopfhaut
  • Vegan, ökologisch

Holz-Leute.de empfiehlt

Ovale Haarbürste aus Olivenholz mit Holzstifte | Haarbürste mit extra langen Holzstiften | Paddelbürste | Gerade Haarbürste aus Olivenholz

Die Holzstifte der empfohlenen Haarbürsten sind alle aus Ahornholz gefertigt. Die Bürstenkörper der Haarbüsten selbst bestehen aus Olivenholz, Buche oder Ahorn.

Das Holz-Leute.de Bürsten-ABC

A
Antistatisch: Das Problem kennt wohl jede Frau mit langen Haaren: Insbesondere im Winter, wenn die Haare trocken und strapaziert sind, sind sie häufig elektrisch aufgeladen. Beeinflusst wird dies auch durch Shampoo und Pflegemitteln. Mit einer antistatischen Holzhaarbürste, lassen sich „fliegende“ Haare schnell und einfach in den Griff bekommen. Die Borsten von antistatischen Naturhaarbürsten sind aus Holz oder Wildschweinborsten.
B
Bürstenreiniger: Eine Bürste lässt sich am Besten mit einer Bürste reinigen. Die kleinen Helfer mit großer Wirkung sorgen dafür, dass lästige Haare aus der Bürste entfernt werden. Mit einem Bürstenreiniger aus Draht sind Ihre hochwertigen Naturbürsten schnell gereinigt.
Bartbürste: Auch der Bart des Mannes braucht eine richtige Pflege. Insbesondere langes Barthaar benötigt eine tägliche Pflege. Optimal umsorgt ist das Barthaar des Mannes mit der einer Bartbürste aus Wildschweinborsten.
D
Detangler: Wenn es um das Entwirren und Entfilzen von Haaren geht, kommt die Detangler Bürste ins Spiel. Eine Detangler Bürste hat besonders flexible Borsten, weshalb das Kämmen verfilzter Haare einfacher wird.
E
Enthaaren: Nach mehrmaligen bürsten und kämmen verfangen sich viele kurze und lange Haare in den Borsten. Daher sollte eine Haarbürste regelmäßig von den eigenen Haaren enthaart werden. Am einfachsten gelingt dies mit einem Bürstenreiniger.
F
Feines Haar: Mehr Volumen wünscht sich jede Frau mit dünnem und feinen Haar. Die regelmäßige Pflege mit einer Naturhaarbürste besetzt mit Wildschweinborsten kann für mehr Volumen und Fülle sorgen.
G
Glänzende Haare: Sprödes und trockenes Haar war gestern. Für glänzendes Haar ist die regelmäßige Pflege mit einer Naturhaarbürste mit Wildschweinborsten empfehlenswert.
H
Holzhaarbürste: Eine sehr gute Alternative zu Haarbürsten mit Borsten aus Tierhaaren, sind Holzhaarbürsten. Bei diesen Bürsten bestehen die Noppen aus Holz. Sie sind ideal für langes und lockiges Haar geeignet.
I
Ionenbürste: Eine revolutionäre Erfindung in der Rubrik der Haarbürsten, ist die Ionenbürste. Diese Technologie soll bei stumpfen und glanzlosem Haar Abhilfe schaffen. Gleichzeitig haben Ionenbürsten eine antistatische Wirkung auf das Haar.
K
Kamm: Hauptsächlich bieten sich Kämme für glattes Haar an. Kämme mit weit auseinander angeordneten Zinken sind auch für lockiges Haar geeignet. Da Kämme häufig aus Kunststoff sind, laden sich die Haare schnell statisch auf. Zu empfehlen sind daher hochwertige Holzkämme oder Hornkämme.

 

Zuletzt angesehen