Presse145 Jahre Holz-Leute

145 Jahre Firmengeschichte liegen hinter uns, und Holz-Leute ist zum Feiern zumute. Zum Jubiläum haben wir deshalb zusammen mit 25 Partnern außergewöhnliche Produkte zu attraktiven Jubiläumspreisen aufgelegt. Ein Teil dieser Jubiläumsangebote ist in limitierten Editionen erhältlich.

Alteingesessen.

So nennt man Geschäfte, die nicht wegzudenken sind. Geschäfte, die zum Charakter einer Stadt gehören wie Sehenswürdigkeiten, Feste oder kulinarische Spezialitäten. Holz-Leute ist so ein Geschäft.
Als die Holzwaren-Handlung 1873 vom Drechslermeister Josef Leitl gegründet wurde, stammten die Produkte aus seiner eigenen Werkstatt. Teller, Schalen, Brettchen, Löffel und Kellen, Leitern und Brettspiele konnte man im Tal 1 kaufen. Alles aus Holz. Das war damals ganz selbstverständlich.
Inzwischen gibt es die meisten dieser Gebrauchsgegenstände auch aus Kunststoff. Hergestellt in Massenproduktion. Man findet sie überall. Holz hingegen ist die Ausnahme geworden.

Das Besondere.

Manche Produkte, die man bei Holz-Leute findet, sind heutzutage Raritäten. Denn leider sind viele alte Fertigkeiten und Techniken vom Aussterben bedroht. Nur noch wenige Handwerker sind fähig, Holzkämme oder Schalen in einer guten Qualität herzustellen.
Und so haben die Geschwister Stephanie Strobl und Florian Fackler, die das Geschäft heute führen, mit vielen ganz besonderen Herstellern zu tun: kleinen Manufakturen, traditionsreichen Familien-Unter-nehmen, Ein-Mann-Betrieben, Künstlern. In den Händen dieser kenntnisreichen Menschen liegt ein Schatz, den es zu bewahren gilt.

Was man im Schaufenster von Holz-Leute bestaunen kann, ist lebendiges Kulturerbe. Denn Löffel, Bürs-ten und Messer sind zum Anfassen und Benutzen da. Sie gehören in unseren Alltag. Auch heute noch, und gerade heute wieder.
Mit Nostalgie allein ist es nicht getan. Ganz im Gegenteil: Tradition soll beweglich bleiben und auf aktuelle Strömungen reagieren können. Holz ist ein lebendiges Material, das Handwerker immer wieder zu neuen Ideen anspornt.
Man kann Altes erhalten, ohne in der Vergangenheit stehen zu bleiben und Neues kreieren, ohne die Wurzeln zu vergessen. Für diesen Ansatz steht das Geschäft in der Metzgerzeile am Viktualienmarkt. Und davon soll auch in diesem Jubiläumsmagazin die Rede sein.

Inhalt

Küche & Tisch: Das wilde Kraut am Wegesrand

Holz-Leute zu Gast bei Mulo Francel, bekannt aus der Münchner Band Quadro Nuevo. Der Musiker spricht über akustische Klänge, Kräuter aus dem Wald, Küchenutensilien aus Kirsche, Nußbaum und Eiche. 

Messer & Besteck: Klar sind wir Freaks!

Interview mit Luca und Florian der oberbayrischen Manufaktur Messer Werk. Erfahren Sie, wie Holz-Leute das Talent der beiden Chiemgauer erkannte.

Bürsten & Pinsel: Gegen den Strich

Holz-Leute zu Besuch in der Bürstenfabrik Keller aus dem Schwarzwald. Hier lässt sich Stefanie Strobl, Geschäftsführerin von Holz-Leute, zeigen, wie unsere schöne Jubiläumsbürste entsteht.

Spiel & Schach: Schachmatt im Boxring

Schachboxen ist eine Sportart, die den Menschen ganzheitliche fordert. Eine Herausforderung, die auf den ersten Blick fast wie ein Scherz anmutet. Und das ist kein Zufall.