WarenkundeÖkologie des Holzes

Oekologie-des-Holzes

Holz ist ein Werkstoff, der Wärme, Charakter und Lebendigkeit ausstrahlt. Schon ein Gang durch den Wald führt uns das eindrucksvoll vor Augen. Alles atmet Natur und lebt.

Lange schon bevor die Menschen lernten, Metall zu schmelzen und Kunststoffe herzustellen, wurde das Holz auf vielerlei Art geformt und verarbeitet. Später wurde es fast von Plastik verdrängt, aber das hat sich gottlob wieder geändert. Mehr und mehr umgeben sich Menschen wieder mit Holz, weil sie die Struktur des Gewachsenen unmittelbar erleben wollen und sich selbst als Teil des natürlichen Kreislaufs betrachten. Aus allen Fasern spricht die Lebendigkeit eines edlen Materials, das eigenwillig und auch so vielseitig ist. Es ist eine schöne Errungenschaft unserer modernen Tage, dass man die Schönheit dieses einzigartigen Werkstoffes wieder erkennt und sie bewusst einsetzt.  Designer und Handwerker verstehen es, den vielen Eigenschaften der zahlreichen Hölzer so gerecht zu werden, dass sich Ästhetik und Zweckmäßigkeit ideal vereinen.


Wer bewusst ökologisch handeln will, „muss“ sich mit Holz umgeben. Zur Herstellung bedarf es nur der Sonnenenergie und keiner fossiler Brennstoffe wie bei Plastik. Gerade in Bayern ist Holz in großen Mengen vorhanden und jede Sekunde wächst ein Kubikmeter nach. Nur etwas mehr als die Hälfte des Holzzuwachses wird eingeschlagen, freigewordene Flächen wieder bewaldet. Eine nachhaltige Forstwirtschaft handelt im Einklang mit der Natur und berücksichtigt die Bedürfnisse der nachfolgenden Generationen. Holz speichert das schädliche Kohlendioxid und gibt Sauerstoff ab, ein natürliches Mittel gegen den Treibhauseffekt, Klimaschutz hautnah. Gerade einheimisches Holz ist ein Rohstoff der kurzen Wege. Es zu nutzen heißt, den Kreislauf der Natur zu schließen. 

Artikel anzeigen