Filter
Sortierung:

Schachfiguren

Kaum ein anderes Spiel ist weltweit so bekannt und gleichermaßen beliebt wie Schach. Dieses strategische Brettspiel wurde bereits vor Jahrhunderten gespielt, und konnte sich bis heute seine Originalität bewahren. Im Laufe der Jahrhunderte stellten sich bei den Schachfiguren einige Standards heraus, die heute noch charakteristisch für das Schachspiel sind. Letztendlich sind es die Schachfiguren, die das Spiel so anschaulich und majestätisch zugleich machen.

Welche Schachfiguren gibt es?

Im Schachspiel existieren 16 Figuren einer Partei, die von einem Spieler geführt werden, und auch gerne als Schachsteine bezeichnet werden. Demnach existieren in jedem Spiel zwei Sätze, die sich durch die Farben Weiß und Schwarz unterscheiden. Die Zusammensetzung besteht aus sechs unterschiedlichen Spielsteinen: König, Dame, Läufer, Turm, Springer, und Bauer, deren Aufgabe sich wiederum in verschiedenster Komplexität entscheiden.

Kaufberatung Schachfiguren: Welche Größe von Figuren gibt es? Was sind Turnierstandards? Welche Größe passt zu welchem Feldmaß?

Für die Schachfiguren, und die damit auch verbundene Feldgröße, gilt im Regelfall ein internationaler Standard. Es gilt die „¾ Regel“, bei dem der Durchmesser der Figur ¾ der Feldgröße ausmachen sollte. Aus diesem Umstand ergibt sich ein perfektes Zusammenwirken. Darüber hinaus orientiert man sich bei der Größe der Figuren optimaler Weise am König, der einen Richtwert mit 80 -115 mm anführen sollte, und mit einem Fußdurchmesser von ca. 40-50 % der Höhe für Stabilität sorgt. Als internationaler Turnierstandard gilt laut FIDE eine Feldgröße von 50 -65 mm.

Schachfiguren aus Holz haben eine großartige Haptik

Bei Schachfiguren ist es wichtig auf das Gewicht, die Textur und die Beschaffenheit des Holzes zu achten. Daher eignet sich nicht jedes Holz für die filigrane Ausführung einer Figur. Darüber hinaus sollte das Holz hart und fest sein, und nicht zu schwer. Somit liegt die Figur gut in der Hand, und weist bei dem Spieler eine großartige Haptik auf. Grundsätzlich lässt sich auch empfehlen, die Figuren und das Schachbrett aus einem Material zu spielen. Dies sorgt bei den Spielern für ein angenehmes Spielgefühl, und für eine ordentliche Standfestigkeit der Figuren auf dem Spielfeld.

Für aufwendig geschnitzte Schachfiguren wird sehr gern Buchsbaumholz verwendet. Figuren aus Buchsbaumholz wirken dank der glatten und feinporigen Struktur sehr elegant.

Modern, schlicht oder doch ein ganz besonderer Schachfigurensatz?

Die Ausführung der Schachfiguren existiert in nahezu jeder erdenklichen Form. Von schlichten klassischen Figuren und Formen, wie der Staunton Figurenform, hin zu moderneren Ausführungen und regionalen Besonderheiten. Gerade aufwendig geschnitzte Figuren sind für Schachliebhaber eine langfristige Investition.

Auch klare Ausführungsformen, wie das Berliner Schach, welches im Stil des frühen 20. Jahrhunderts gehalten ist, besticht durch seine Klarheit und hat mittlerweile viele Spieler überzeugen können. Gerade durch das schwere Gewicht und die klare Ausführungsform wird das Schachspiel zu einer wahren Freude.

Merkmale Staunton Schachfiguren

Die Staunton Schachfiguren konnte sich in der Schachgeschichte durchsetzen und sind heute Sinnbild für das weltweit beliebte Spiel geworden. Bei Schachturnieren wird fast ausschließlich mit der Staunton Figurenform gespielt, da diese Figurenform eine eindeutige Symbolik aufweist.