WarenkundeDie Schmiede Forge de Laguiole

Was mit einer kleinen Fabrik im Jahre 1987 begann, ist heute zu einer namhaften Schmiede herangewachsen. Gegründet wurde die Schmiede durch Gérard Boissins, dem es durch hervorragendes Marketing, Knowhow und Designern gelang neue Maßstäbe in der Messerproduktion zu setzen. Stets wird dabei der Philosophie bei der Entwicklung neuer Produkte treu geblieben: Tradition und Kreation zu verbinden. Entstanden ist daraus ein hervorragendes Sortiment an Klappmessern, Designmesser und Sommeliers.

Die Schmiede Forge de Laguiole entwickelt sich seit der Gründung prächtig und hat mittlerweile 150 Mitarbeiter, die mehr als eine Millionen Messer jährlich herstellen. Immer wieder wurde die Schmiede verkauft, aktuelle ist sie im Besitz von Schweizer Investoren.

Das Herstellungsverfahren der Messer ist noch ganz traditionelle. Wer in der Fabrik auf der Suche nach modernen Maschinen ist, wird bei der Schmiede Forge de Laguiole nicht fündig. Das Unternehmen beruft sich auf alt bewährte Maschinen und Techniken. Ein Forge de Laguiole Messer wird in aufwendiger Handarbeit gefertigt. Dazu können bis zu 180 Arbeitsschritte erforderlich sein.